Geschichte

INTARCON wurde im Jahr 2007 als gemeinsame Initiative einer Gruppe von Geschäftsleuten und Fachleuten aus der Kälte- und Klimatechnikbranche gegründet, um eine neue Reihe gewerblicher Kühlgeräte zu entwickeln..

Auf der einen Seite bringt die Beteiligung der Firmen Infrico und Coreco eine Erfahrung von mehr als 25 Jahren in der gewerblichen Kältetechnik mit einem gut konsolidierten Außendienst im Bereich Hospitality Equipment mit sich..

Auf der anderen Seite hat die Gruppe KEYTER Technologies, die von den Gründern und Führungskräften von CIATESA unterstützt wurde, ihr technologisches Wissen eingebracht und die Synergien zwischen der Klimatisierung und der Kühlung genutzt, um INTARCON zu einem neuen Geschäftsbereich im kommerziellen Kältebereich zu machen.

Von seinen Ursprüngen in der Herstellung von kommerziellen Kühlanlagen hat INTARCON seinen Produktkatalog hin zur industriellen Kühlung mit mittelgroßen verpackten Lösungen entwickelt.

INTARCON operiert in Lucena (Córdoba) in Spanien und konzentriert sich auf die nationalen und globalen Märkte in Europa, Nordafrika, dem Nahen Osten und Lateinamerika.

Heute ist INTARCON der erste spanische Hersteller in seiner Produktpalette, hat eine konsolidierte Präsenz auf dem nationalen Markt mit 10 Delegationen in dem Gebiet, zusammen mit kommerziellen Delegationen im Ausland, die mehr als 40 Länder abdecken. Bis heute sind mehr als 40.000 INTARCON-Geräte in mehr als 40 Ländern im Einsatz.